Post aus meiner Küche: gebrannte Walnüsse und Gewürzseife

PAMK gebrannte Walnüsse - duftundliebe„Knuspern unterm Weihnachtsbaum“ war dieses Jahr das Thema von Post aus meiner Küche. Und was knuspert doller als gebrannte Nüsse?

Ihr benötigt:

  • Walnüsse
  • Zucker
  • Piment

Das ist eines meiner Lieblingsrezepte, zu dem ich meistens auch alle Zutaten zu Hause habe, so dass das auch mal schnell am Wochenende gemacht wird in der Winterzeit. Fragt mich nicht, wieso das für mich in den Winter gehört, gebrannte Mandeln sind ja eigentlich auch auf jedem Sommerstraßenfest zu finden. Wie auch immer, es funktioniert folgendermaßen:

Etwas Zucker in die Pfanne (idealerweise keine teflonbeschichtete Pfanne, da der Zucker die Beschichtung zerkratzten kann), den ihr mit Piment versetzt. Die Menge richtet sich dabei zum einen nach der Menge der Walnüsse, zum anderen danach, wie süß und zuckrig ihr es mögt. Ich brauche keine ganz dicke Zuckerschicht und habe deswegen nicht ganz so viel genommen. Habe aber auch nicht gemessen. Stellt euch so viel vor, wie wenn man einen Zuckerspender zweimal umdreht. Das sollte hinkommen. Dazu passt 1 TL Piment.

Nun den Zucker auf mittlerer Stufe erhitzen, bis er flüssig wird. Jetzt muss es etwas schneller gehen, da der Schritt von karamellsiert zu angekokelt schnell gemacht ist. Also Walnüsse rein, in der Masse wenden, bis diese an den Nüssen hängt und dann auch schon wieder raus.

 

PAMK weihnachtliche Gewürzseife - duftundliebe

Außerdem im Paket war auch Gewürzseife. Ich hab diese Sommer über mit allen möglichen Bastel- und Selbermachprojekten rumexperimentiert und die Seife gehört auf jeden Fall zu den Favoriten.

Ihr benötigt:

  • Rohseife
  • Gewürze. Ich habe Nelken sowie Anis, Zimtstangen und getrocknete Limetten aus der Dekoabteilung verwendet.
  • Formen, bspw. Silikonförmchen vom Kuchenbacken

Ich hatte einen großen Block Rohseife, von dem ich ein Stück abgeschnitten und in die Silikonform gelegt habe. Das habe ich dann eine Minute lang bei 600 Watt in der Mikrowelle zum Schmelzen gebracht. Nun könnt ihr prüfen, ob ihr mit dem Füllstand zufrieden seid und gegebenenfalls noch etwas Seife nachlegen und 1 min bei 600 Watt wiederholen. Nun kommt das Bestücken mit Gewürzen, so dass die Seife schön duftet und genau das richtige ist für ein bisschen weihnachtliches Flair im Badezimmer. Im Prinzip kann man alles mögliche reinmachen, Duftstoffe oder auch kleine Perlen zum Beispiel.

Gutes Gelingen!

Signatur Anna

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s